Doppelnullen im Kino: Unser Podcast zu Spectre

Sein Name ist Bond, James Bond. Aktuell kann man das vierte Abenteuer von Daniel Craig in der Rolle des 007 im Kino bestaunen. Im Geheimdienst der Medien-Nomaden haben David, Steini und Thomas ein Ticket gelöst und erörtern im Podcast: Hat uns Spectre eher geschüttelt oder gerührt?

Seit 2006 mimt Daniel Craig nun den britischen Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Eine Besetzung, die damals nicht bei jedem Fan auf Gegenliebe gestoßen ist. Zu kantig, zu blond, zu wenig Gentlemen. Tatsächlich aber lässt sein Bond aber eine gewisse charakterliche Entwicklung erkennen. In Casino Royale noch eher der ruppige, arrogante Haudrauf, der seinen Anzug mit Verachtung trägt, reift er in Spectre zu dem charmanten Gentlemen, dem die Frauen bedingungslos zu Füßen liegen und der weiß, wie er seinen Martini mag.

Mach´s noch einmal, Daniel?

Umso mehr stellt sich da die Frage, ob Daniel Craig noch einmal als James Bond zurückkehren wird. Hartnäckig halten sich Gerüchte über seine Nachfolge, mehrere Namen, darunter Michael Fassbender, Jude Law, Idris Elba oder Daniel Lewis, werden gehandelt. Craig selbst fiel durch den Vergleich, sich eher die Pulsadern aufzuschneiden, als noch einmal einen Bond zu drehen, negativ auf. Mittlerweile ist er zurück gerudert, Vertrag hat er wohl auch noch – aber wollen wir Ihn überhaupt nochmal sehen?

Darüber diskutieren David, Steini und Thomas im kompakten Car-Cast nach dem Kino-Besuch: Taugt Craig noch als James Bond? Wie schlägt sich der Rest den namhaften Castes? Und was halten wir von Sam Smiths Bond-Song Writings on the Wall? Fragen über Fragen, Antworten gibt´s per Klick auf den Player!

Wie immer freuen wir uns über eure Kommentare: Was haltet ihr von Spectre? Was sind eure liebsten Bond-Filme? Und sind die größten Doppelnullen am Ende die Jungs vorm Mikro? Verratet es uns!

Bilder: Sony

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.