Das Spielbergle aus Sindelfingen: Der Roland Emmerich-Crossover-Podcast

Er ist der erfolgreichste deutsche Regisseur in Hollywood: Durchschnittlich 500 Millionen Dollar spielen Roland Emmerichs Filme in den Kinos ein. Die Freude an opulenten Zerstörungsorgien und der Hang zum offenen US-Patriotismus gehören zu den Markenzeichen des „deutschen Spielbergs“. Eine Mixtur, wie geschaffen für einen Podcast-Plausch.

Zu dieser Erkenntnis sind wir gemeinsam mit den Kollegen Florian und Kevin vom geschätzten Entertainment Blog gelangt. Roland Emmerichs Filme sind ein Inbegriff des Popcornkinos, das sich gedankenlos wegsnacken lässt. Independence Day ist wohl das perfekte Beispiel für unterhaltsame Bombast-Action made by Emmerich. Doch wehe, die für Logik zuständigen Gehirnregionen wachen frühzeitig aus der Narkose auf – dann stürzt mancher Plot jäh krachend in sich zusammen, wie die gemeine Großstadt in den meisten Filmen des gebürtigen Stuttgarters.

Die Vorliebe für  hanebüchene Action brachte uns Medien-Nomaden mit den Kollegen vom Entertainment Blog zusammen. Das Ergebnis ist ein epischer, rund dreieinhalbstündiger Podcast zum bisherigen Schaffen Emmerichs, den wir Euch in zwei ohrengerechten Happen kredenzen wollen. Teil 1 liegt beim Entertainment Blog bereit, in der ersten Folge beleuchten wir Emmerichs Anfänge in Deutschland und in den USA, einschließlich der Blockbuster Universal Soldier, Stargate und Independence Day – jene Streifen, die den Weltruf des Regisseurs als Action- und Krawallfilmer zementieren.

Was Emmerich mit diesem Ruf anstellt, das erörtern wir im zweiten Teil des großen Roland Emmerich-Crossover-Podcasts, den wir Medien-Nomaden voller Stolz präsentieren. Was zur Hölle macht Godzilla in New York? Kann man den Patriot mit seiner ungeheuerlichen Geschichtsklitterung überhaupt gutheißen? Ist 2012 wirklich spaßiger als The Day After Tomorrow? Was hat sich Emmerich eigentlich bei 10.000 B.C. gedacht? Und warum hat keiner von uns Anonymus geschaut? Fragen über Fragen, die wir – hoffentlich – zu Eurer Unterhaltung beantworten.

Uns hat dieser Crossover-Podcast wahnsinnig viel Spaß gemacht, daher bedanken wir uns nochmal bei Kevin und Florian für diesen netten Nachmittag. Wir hoffen, liebe Hörer, Ihr seht das ähnlich. Wie hat’s Euch gefallen? Welches sind Eure Lieblings-Emmerich-Filme? Wie immer freuen wir uns über Feedback – auch auf den Seiten des Entertainment Blog!

EmmerichSliderNeu1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.