Schockschwerenot! Podcast eines Skandals: #EinFilmVieleBlogger

Wieviele Abgründe kann ein Film vertragen? Tagebuch eines Skandals ist jedenfalls abgrundtief. Dennoch ist das Drama mit Judi Dench und Cate Blanchett sehenswert. Warum, verraten wir in unserer neuen Folge des Medien-Nomaden-Podcasts – unser Beitrag zur Aktion #EinFilmVieleBlogger!

Kinojahr 2015 – The Fortsetzung Awakens

Fortsetzungen. Normalerweise zucken Filmfreunde müde mit den Achseln. Oder prügeln auf das einfallslose Hollywood ein. Nicht in 2015: Das Kinojahr versetzt jeden in Ekstase, der auch nur einen kleinen Funken Leidenschaft für Filme besitzt. Denn mit Mad Max, Jurassic World, Terminator und Star Wars werden gleich vier Meilensteine des Kintopps fortgesetzt.

Golden Boys – Der Oscar-Podcast (so funktionieren die Oscars)

Wer entscheidet über den besten Film? Wer über das beste Make-Up und warum liegt hier eigentlich Stroh? Vom 22. auf den 23. Februar werden in Hollywood die Academy Awards verliehen. Patrick, Tobi und David wollen die Oscars dekonstruieren und kriegen sich doch nur in die Haare.

Filmkritik: Nicht ganz „Hin und Weg“

Endlich! Tobi hat mal wieder ein Kino betreten. Die Filmauswahl überließ er allerdings seiner Freundin. Somit dreht sich sein erster Beitrag für die Medien-Nomaden um Florian David Fitz, Sterbehilfe und schlussendlich Freundschaft!

Thor – The Dark Kingdom: Licht aus Marvel

What? Iron Man ist tatsächlich erst fünf Jahre alt? Seit diesem – vielleicht besten –  Marvel Film, kamen insgesamt sechs weitere Streifen aus dem Avengers-Universum hinzu. Und seien wir ehrlich: Wirklich gut war nur „The Avengers“ (Danke, Joss Wedon).  Was hat nun „Thor – The Dark Kingdom“ – zu bieten? David schwingt den Hammer.

Only God Forgives – Dieser Film vergibt nichts

Der komplette Dialog von „Only God Forgives“ passt gefühlt auf eine Seite Papier. Also hatte Regisseur und Drehbuchautor Nicolas Winding Refn diesbezüglich nicht viel Arbeit. Dafür langt er beim visuellen Stil des Films ordentlich zu. Alles was schon bei „Drive“ schnieke war, gibt es hier tellerweise. David mit einem etwas ratlosen Reisebericht.

Filmkritik: Searching for Sugar Man

Sixto Rodriguez ist ein erfolgloser Musiker aus Detroit, der – ohne es zu wissen – in Südafrika zum Superstar wird. Er wird für Tod gehalten und in den späten 90er-Jahren von Fans aus Südafrika wiederentdeckt. Seine Lieder wurden zu Protestsongs gegen die Arpartheit in Südafrika. David hat sich mit der Geschichte des Sugar Man befasst.