Tot oder lebendig – Das sind unsere Most Wanted für 2016

Der Kopf ist noch schwer von Silvester und das eine oder andere Brandloch muss noch vom Arzt geflickt werden. Die Medien-Nomaden sind aber schon voll auf 2016 geschaltet. Was läuft im Kino? Was wird gezockt? Und welche Wünsche sollen erfüllt werden? Wir verraten euch, worauf wir uns im neuen Jahr freuen.

Ohne in eine Kristallkugel dafür gucken zu müssen: Das neue Jahr wird für uns Nomaden wieder aus jeder Menge Filme, (Brett- und Video-)Spiele, Musik und Co. bestehen.

MW2016_David

Most Wanted Film

Meine Fahndungsliste für das Filmjahr 2016 ist länger als die des FBI, des BKA und der Dorfpolizei zusammen. Allein im Januar laufen The Revenant – Der Rückkehrer, Legend, The Danish Girl, Creed – Rocky’s Legacy, Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten und The Hateful 8 an. Wie soll ich mich da entscheiden? Dann kommen noch die ganzen Comic-Verfilmungen, die ich mir reinziehen werde. Dann hat mich Thomas noch mit The Nice Guys angesteckt (siehe unten). Allerdings bin ich in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut damit klar gekommen, das alles einfach mal auf mich zurollen zu lassen, ohne mich zu sehr auf irgendwas zu freuen. Aber gut wenn ich mich entscheiden muss, dann nehm ich: The Hateful 8. Trantinos neue Perle. Zwar haben mich seine Filme nach Kill Bill nicht mehr sooo weggeblasen. Trotzdem ist ein neuer Film von ihm ein Pflichtbesuch. Dazu ein kammerspielartiges Setting wie in Reservoir Dogs – Ja, ich freu mich.

Most Wanted Spiel

Das ist gar nicht so einfach. Ich warte immer noch auf No Man’s Sky. Auch über das neue Doom und Far Cry freue ich mich. Allerdings kommt ein Release auf meinem Wunschzettel auf Platz eins: Uncharted 4: A Thief’s End (übrigens auch ein Wunsch von mir aus dem letzten Jahr). Die Playstation 4 hab ich mir dafür auch inzwischen angeschafft – jetzt fehlt nur noch ein richtig fetter exklusiver Titel, der kein Remake ist. Das wird hoffentlich Uncharted. Bis dahin werde ich mir die Zeit mit dem neuen Tomb Raider versüßen… Eigentlich hätte ich wirklich meine Liste aus dem vergangenen Jahr posten können.

Mein Wunsch für 2016

Ganz unabhängig von den Medien-Nomaden: Mehr Zeit. Auf der anderen Seite, würde ich die auch nur wieder mit dem verplempern wie bisher: Black Jack und Nutten…. ähm ich mein mit Zocken, Filme schauen und Sport… ja, ich mache auch Sport…

MW2016_Thomas

Most Wanted Film

2016 stehen wieder einige Superhelden-Blockbuster auf dem Programm, die ich mir sicherlich nicht entgehen lassen werde: Ob Batman v Superman: Dawn of Justice, X-Men: Apocalypse oder Captain America: Civil War – der Kinobesuch ist schon gebucht. Und mit Deadpool, Dr. Strange und Suicide Squad kommen sogar noch drei mir zum Teil völlig unbekannte Comic-Serien auf die große Leinwand. Ich bin gespannt – nur bin ich mir auch sicher, dass wir gewohnte Qualität erwarten können und am Ende dann auch nicht wirklich überrascht werden.

Und deshalb geht mein Most Wanted 2016 an: The Nice Guys! Russell Crowe in einer für ihn untypischen Rolle als knurriger Draufgänger, der erst zuschlägt und dann die Fragen stellt, und Ryan Gosling in einer für ihn noch viel untypischeren Rolle als schrulliger Möchtegern-Detektiv, der so gar nichts auf die Kette bekommt – you got me! Der neue Film von Regisseur Shane Black gilt bereits jetzt als geistiger Nachfolger von Kiss Kiss, Bang Bang und auch der erste Trailer verspricht wieder jede Menge skurille Situationen und abgefahrene Dialoge, ganz in der Tradition von Last Boyscout. Eine klare drei auf meiner Finger-Skala!

Most Wanted Spiel

Eigentlich bin ich noch gut eingedeckt mit Top-Titeln aus 2015, doch auch in 2016 stehen wieder einige Blockbuster an, die ich mir nicht entgehen lassen möchte, etwa das neue Doom, Mafia 3 oder Ghost Recon: Wildlands. Ganz besonders gespannt bin ich auf den Xbox One Exklusiv-Titel Quantum Break. Immerhin handelt es sich hierbei um das neue Spiel von Remedy Entertainment und die finnischen Jungs haben mit Max Payne und Alan Wake zwei meiner All-Time-Classics entwickelt. Schön, dass Quantum Break schon am 5. April erscheinen soll.

Mein Most Wanted ist aber ganz klar Deus Ex: Mankind Devided. Teil 1 ist für mich bis heute eines der besten Spiele aller Zeiten. Ich mochte sogar den viel gescholtenen zweiten Teil Invisible War. Und Human Revolution ist wohl mein persönliches Highlight der letzten Konsolen-Generation. Eidos Montréal scheint die wenigen Kritikpunkte, die ich am Vorgänger hatte, konsequent auszumerzen. Heißt: Deutlich aufgehübschte Grafik und eine verbesserte Balance, so dass es wirklich keinen Unterschied mehr macht, ob ich lieber schleiche oder mich durchballern möchte. Ich habe jedenfalls schon mal Urlaub eingetragen: Deus Ex: Mankind Devided wurde erst kürzlich auf den 28. August verschoben. Zeit genug, vorher noch den Stapel aus 2015 abzuarbeiten.

Mein Wunsch für 2016

Für 2016 habe ich einen ganz einfachen Wunsch: Ich möchte Pia kennen lernen! Ernsthaft, jetzt sind wir beide ja auch schon einige Zeit bei den Medien Nomaden dabei – aber trotzdem kam dem ersten gemeinsamen Treffen immer was dazwischen. Mal eine Krankheit, mal die Arbeit, mal einfach die Tatsache, dass man mir einen Termin zur Podcast-Aufnahme nicht genau mitgeteilt hat (hust). Zwischenzeitlich hegte ich bereits den Verdacht, David hätte sie erfunden – doch die anderen Nomaden berichteten von ihrer Existenz. Und wessen Stimme sollte das sonst im Horroctober- und Liebster-Award-Podcast sein? In diesem Sinne, Pia: Ich hoffe, dass das in 2016 dann endlich klappt – zwölf Monate sollten ja Zeit genug sein.

 

MW2016_Steini

Most Wanted Film

Meine herbeigesehntesten Filme fallen eher einfältig aus: Auf den neuen Streifen der Coen-Brüder Hail, Caesar! (VÖ 18. Februar), freue ich mich schon, seitdem er angekündigt wurde. Ich bin ein Coen-Fanboy, gerade weil sie immer ein frisches Sujet bedienen. Der Plot der Kömodie entfalltet sich im Hollywood der 1950er Jahre. Der bekannte Schauspieler Baird Whitlock wird von einer Gruppe entführt, die sich „die Zukunft“ nennt. Neben George Clooney, der Whitlock mimen wird, setzen die Coens wieder auf ihren (von mir) gerne gesehenen Regelbesatz: Josh Brolin und Frances McDormand versuchen ebenfalls den abhandenen Superstar zu finden.

Neben Hail, Caesar! dürstet es mich nach dem neuen Star Wars-Ableger Rogue One (VÖ 16. Dezember). The Force Awakens hat einfach Lust auf mehr gemacht. Ebenfalls heiß ersehnt ist James Francos The Disaster Artist (VÖ nb). Der Film dreht sich um die Enstehungsgeschichte von The Room. The Room war Tommy Wiseaus Versuch sich als Filmemacher in Hollywood zu etablieren. Der Film aus dem Jahr 2003 genießt seitdem Kultstatus und gilt als der Citizen Kane der schlechten Filme. Man darf gespannt sein! (P.S.: Wer The Room nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen!)

Most Wanted Spiel

Ach Herrgott! Tom Clancy´s The Division ist ja immer noch nicht veröffentlicht worden… . Dabei sollte 2015 ja der Doppelschlag gelingen: Erst Siege und dann der Open World Shooter The Division. Für mich hat das Versprechen von Entwickler Ubisoft aber nichts an Reiz verloren. Eine Epidemie ist in den Vereinigten Staaten ausgebrochen. Als Regierungsagenten streifen wir – zusammen mit anderen Mitspielern – durch das zu großen Teilen verlassene New York City. Die Metropole am Hudson muss reguliert werden. Gangs, Anarchisten und andere Spieler erschweren das Unterfangen. Dazu soll es Bombastgrafik geben; die gezeigten Spielszenen stützen das. Am 8. März soll es soweit sein.

Auch als alter Warhammer-Fan birgt 2016 interessante Titel. Total War: Warhammer (VÖ 28. April) verbindet hier sogar zwei meiner Laster: Das Phantasy-Geschnetzel rund um Orks, Vampir-Lords und Menschen, verpackt in dem bekannten Gewand der Total War-Reihe. TW- Titel spiele ich schon seit dem ersten Shogun. Die Entwickler von Creative Assembly enttäuschten mich bis dato nur mit Rome II. Warhammer 40.000 bringt im Vergleich zu seinem Phantasy-Ableger meine Säfte noch arger in Wallung. Das dunkle Games Workshop Universum bekommt auch 2016 neue Titel verpasst. Das war in der Vergangenheit kein Grund zu jubeln: Die Lizenz für mein geliebtes WH40K wurde von den Londonern nahezu verramscht. Ich hoffe, dass mit Battlefleet Gothic: Armada (VÖ 1.Q 2016) endlich ein hochwertiger Titel aus der Taufe gehoben wird, der der Franchise Ehre macht. Die ersten Bilder zum Raumschiff-RTS sehen jedenfalls schon sehr gut aus.

Mein Wunsch für 2016

Ich hoffe, dass es dieses Jahr für uns Medien-Nomaden so weiter geht wie auch in 2015. Stetig wachsen, Kontakte knüpfen, eine Community aufbauen und Spaß haben. Ferner wünsche ich mir ein neues Album von Run the Jewels. Das Hip Hop-Duo muss mal was nachlegen! Ebenfalls gut: Die positive Entwicklung, die die Gaming-Community 2015 gemacht hat, sollte jetzt nicht aufhören. Das Aufbäumen gegen halbfertige Spiele und DLC-Wahn sprach Bände und muss im neuen Kalenderjahr fortgesetzt werden. Letztendlich könnte den Medien etwas mehr Abstand zur Unterhaltungsindustrie gut tun. Wenn ich mir so manche Metascores und Reviews von Filmen, Serien und Spielen ansehe, muss ich den Kopf schütteln.

MW2016_Tobi

Most Wanted Film

Filmgeschichtliches gepaart mit einer Entführungsgeschichte, erzählt in der typischen zynischen Art der Coens, lockt auch mich als bekennender Coens-Brüder-Fan  sicherlich ins Kino. Hail, Ceasar! steht bei mir weit oben auf der Watchlist. Wie ich mich kenne, wird es im Laufe der Zeit auch die ein oder andere Comicverfilmung noch auf meine Liste schaffen, obwohl zur Zeit nur Suicide Squad am Listenrand kratzt.

Most Wanted Spiel

Da habe ich Teil 1 noch nicht einmal komplett durchgespielt, klopft auch schon der zweite an. Das X-Com-Remake hat mich aber bereits mit den ersten Spielminuten so gefesselt, dass ich den Nachfolger schon seit Wochen auf meiner Steam-Wunschliste stehen habe. Dieses Jahr möchte ich mich endlich mal wieder einem aktuellen Open World- Titel zuwenden  Far Cry Primal  mit seinem Steinzeit-Setting hat es mir angetan. Mit Steinaxt bewaffnet gegen Bösewichte bin ich gefühlt das letzte Mal als Wonder Boy auf dem Sega Master System gezogen.

Mein Wunsch für 2016

Entschleunigung für jedermann. Mehr Zeit für sich und die wichtigen Dinge im Leben. Weniger Frust und Egoismus auf der Welt, so dass Menschen vor ihrer eigenen Haustüre kehren, bevor sie fleißig an alten und neuen Feindbildern basteln.

MW2016_Pia

Most Wanted Film

Ein besonderes Schmankerl 2016 kommt bereits zum Jahresbeginn raus, auf das ich mich besonders freue: der großartige Charlie Kaufman beehrt uns wieder! Sein neustes Werk heißt Anomalisa und bekommt bereits Ende Januar ins Kino. Bekannt durch Vergiss mein nicht oder Being John Malkovich, ebnete sich Kaufman eine Karriere als Spezialist für skurrile Filmchen. Hier lässt er animierte Figuren zum Leben erwecken. Im Mittelpunkt steht der Motivationskünstler Michael, der selbst in eine Lebenskrise fällt. Ebenso freue ich mich auf Room Lenny Abrahamson, der uns 2015 Frank bescherte, bringt mit dieser Roman-Adaption die mysteriöse Geschichte einer jungen Mutter (Brie Larson) und ihrem Sohn auf die Leinwand, die in einem Raum gefangen zu sein scheinen (Golden Globe nominiert!). Starttermin ist wohl Mitte März.

Most Wanted Spiel

Frei nach Machete: Pia zockt nicht!

Mein Wunsch für 2016

Die Mischung machts: die Medien-Nomaden zeigten sich von ihrer vielfältigen Seite und das hat mich persönlich sehr gefreut – und ich hoffe, dass das Jahr 2016 viele Möglichkeiten des Austausches und angeregter Diskussionen bietet.

MW2016_Patrick

Most Wanted Film

Keine Frage: An Spotlight gibt es in diesem Jahr kein Vorbeikommen für mich: Die filmische Aufarbeitung der Enthüllung eines kirchlichen Missbrauchsskandal durch die Boston Globe-Redaktion wurde in den USA mit Vorschußlorbeeren überhäuft und gilt als großer Favorit bei der 88. Oscar-Verleihung am 28. Februar. Drei Tage läuft vorher der Film in Deutschland an – ich werde im Kinosessel sitzen: Spotlight soll nicht weniger als der beste Journalistenfilm seit Alan J. Pakulas Die Unbestechlichen sein. Und der ist bekanntlich einer meiner absoluten Lieblingsfilme.

Most Wanted Spiel

Ich könnte es mir einfach machen: Meine „Most Wanted Games“ für das abgelaufenen Jahr schlummern noch immer in der Pipeline. Allerdings ist meine Vorfreude auf No Man’s Sky nach den verhaltenen Reaktionen auf der E3 abgeflaut. Das Indie-Adventure Firewatch behalte ich weiter auf dem Radar, das neue Gameplay-Material kam zum richtigen Zeitpunkt. Tatsächlich freue ich mich aber auf eine ganze Reihe von AAA-Fortsetzungen. Etwa auf den zweiten Teil des X-COM-Reboots (VÖ 5. Februar), das ohne die Multiplattform-Zugeständnisse des Erstlings daherkommt und noch mehr Tiefgang verspricht. Auf den neuen Ausflug von Agent 47 (VÖ 10. März). Und vor allem auf Far Cry Primal (VÖ 1. März): Far Cry 3 war ein grandioses Open World-Erlebnis, Far Cry 4 kam mir etwas zu schnell. Jetzt bin ich wieder heiß auf Ubisofts-Premium-Serie – das unverbrauchte Steinzeit-Setting hat es mir angetan. Jetzt noch ein, zwei gute DLCs für Fallout 4 und ich blicke in zwölf Monaten mit einem zufriedenen Lächeln auf das Spielejahr 2016 zurück!

Mein Wunsch für 2016

Mein ganz persönlicher Wunsch bleibt wohl ein frommer: Dass die Welt 2016 mal wieder lockerer durch die Hose atmet. Klar, das Weltgeschehen gibt den Takt vor. Die Hysterie, die Polemik und die Hetze auf allen (Social) Media-Kanälen ging mir zuletzt gehörig auf den Keks.

 

Wie sieht es bei euch aus? Worauf freut ihr euch 2016? Welchen Film oder Spiel haben wir sträftlich übersehen? Lasst es uns wissen!

SLIDER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.